Glossar

Begriff Erklärung
AI
Harmonie
AI HANMI
AI HANMI KATATE DORI
相半身片手取り
Griff mit der rechten (linken) Hand zum rechten (linken) Handgelenk des Partners = 1. Angriffsform
AIKI OTOSHI
合気落とし
Kipp-Wurf, bei dem die Beine des Partners gehoben und nach hinten geworfen werden
ARIGATŌ
ありがとう
Danke (informell)
ASHI
Fuß, Bein
ASHI BARAI
足払い
mit dem Fuß fegen
ASHI SABAKI
足捌き
Fußbewegungen, die der Budo-Logik entsprechen
ATEMI
当て身
Stoß/Schlag zu einem empfindlichen Punkt des Körpers
AWASE
合わせ
verbunden, zusammen
AYUMI ASHI
歩み足
„normales“ Gehen
BARAI
払い
fegen

langer Stock
BŌJUTSU
棒術
Stocktechniken
BOKKEN / BOKUTŌ
木剣 / 木刀
Holzschwert
BUDŌ
武道
Weg des Kriegers
BUKI
武器
Waffe
BUSHI
武士
Krieger, Samurai
BUSHIDŌ
武士道
Ehrenkodex der BUSHI
CHOKU DSUKI
直突き
gerader Stoß
CHŪDAN
中段
mittlerer Bereich
CHŪDAN DSUKI
中段突き
Faustschlag/Stoß zum Bauch (mittlerer Bereich) = 7. Angriffsform
CHŪDAN NO KAMAE
中段の構え
mittleres Kamae = Schwertstellung, bei der das Schwert vor der Körpermitte gehalten wird
DAN
Stufe
DESHI
弟子
Schüler

Weg
DŌGI
道着(衣)
Übungsanzug
DŌJŌ
道場
traditioneller Übungsraum
DŌJŌCHŌ
道場長
Leiter eines Dojo
DŌMO
どうも
„Danke“ (informell)
DŌMO ARIGATŌ
どうもありがとう
„Danke sehr“ (förmlich, höflich)
DŌMO ARIGATŌ GOZAIMASHITA
どうもありがとう ございました
„Vielen Dank“ (sehr förmlich, höflich)
etwas, das gerade endet
DŌMO ARIGATŌ GOZAIMASU
どうもありがとう ございます
„Vielen Dank“ (sehr förmlich, höflich)
etwas, das gerade geschieht
DŌSHŪ
道主
Oberhaupt/Bewahrer des Weges
DŌZO
どうぞ
Bitte (als Aufforderung fortzufahren oder zu beginnen)
ERI
Kragen
FUKU SHIDŌIN
副指導員
Assistent mit Prüfungsberechtigung
FUNAKOGI UNDŌ
船こぎ運動
shintoistische Ruderübung
FURITAMA
振魂
wörtl. Seele schütteln
Übung im Zusammenhang mit Torifune/Funakogi
GAESHI ( KAESHI)
返し
drehen, wenden, wechseln
GEDAN
下段
unterer Bereich
GEDAN DSUKI
下段突き
Stoß zum unteren Bereich
GEDAN GAESHI
下段返し
Schlag aus dem unteren Bereich
GEDAN UCHI
下段打ち
Schlag zum unteren Bereich
GERI
蹴り
Fußtritt
GO NO KEIKO
ごの稽古
hartes Training
GOKYŌ
五教
5. Lehre, 5. Haltetechnik
GYAKU
umgekehrt, verkehrt, entgegengesetzt
GYAKU HANMI
GYAKU HANMI KATATE DORI
逆半身片手取り
die linke (rechte) Hand fasst das recht (linke) Handgelenk = 2. Angriffsform
Griff mit der rechten (linken) Hand zum linken (rechten) Handgelenk des Partners = 2. Angriffsform
GYAKU DSUKI
GYAKU YOKOMEN UCHI
逆横面打ち
Stock-/Schwertschlag zur Schläfengegend mit gekreuzten Armen
HACHI
8
HACHI NO JI GAESHI
八の字返し
siehe Stocktechniken
HAI
はい
ja
HAKAMA
袴 / はかま
traditioneller Hosenrock
HANMI
半身
Stellung/Position, bei der nur der halbe Körper zugewandt ist
HANMI HANDACHI WAZA
半身半立ち技
Techniken bei denen Uke steht und Tori kniet
HAPPŌ
八方
acht Richtungen
HAPPŌ GIRI
八方切り
in acht Richtungen schneiden
HARA
Bauch, Zentrum, Mitte
HASSŌ GAMAE
八相構え
siehe Stocktechniken
HENKA
変化
Positionswechsel ohne die Fußstellung zu verändern
HENKA WAZA
変化技
Varianten von Techniken
Technikwechsel [genauer Technikübergang?]
HIDARI
links
HIJI
Ellenbogen
HIJI KIME NAGE
肘極め投げ
Ellenbogen-Hebel-Wurf
HIJI KIME OSAE
HIZA
Knie

Übung
HONBU DŌJŌ
本部道場
Zentral- oder Hauptdojo
IAIDŌ
居合道
die Kunst, das Schwert zu ziehen
IAITŌ
居合刀
Übungsschwert zum IAI
IKKYŌ
一教
erste Lehre = erste Haltetechnik
IKKYŌ UNDŌ
一教運動
Übung zur Verstärkung des KI-Flusses
IRIMI
入り身
vorwärts eintreten, hineingehen mit Ausweichen
IRIMI NAGE
入り身投げ
Vorwärtseintrittswurf
IRIMI TENKAN
入り身転換
Grundbewegung im Aikido [unterfall tai sabaki?]
JIYŪ WAZA
自由技
freies Training

Holz-Stock (~130 cm)
Aikido Übungswaffe
JŌDAN
上段
oberer Bereich
JŌDAN DSUKI
上段突き
Stoß zum oberen Bereich
JŌDAN GAESHI
上段返し
Stocktechnik, bei der man aus der oberen Verteidigungsstellung (Jodan Gamae)
den Stock über dem Kopf dreht und fließend einen Schlag (uchi komi) ausführt.
JŌDAN NO KAMAE
上段の構え
Grundstellung [was für eine?]
JŌDAN UCHI
上段打ち
Schlag zum oberen Bereich
JŌ DORI
杖取り
Techniken zur Stockabnahme
JŌJUTSU Stocktechniken

柔、十
weich, sanft, Zahlwort 10
JŪJI GARAMI
十字絡み
Armkreuzwurf („Nummer 10 Wurf“: die Arme formen das sinojapanische Schriftzeichen für 10 = 十)
JŪ JUTSU
柔術
ältere Kampfkunst, aus welcher viele der moder-neren Kampfkünste entstanden sind. sanfte Technik
JŪ NO KEIKO
柔の稽古
weiches Training
KAESHI DSUKI
返し突き
Gegen-/Abwehrstoß
Stoß mit einer Drehung im Ansatz, gedrehter Stoß
KAESHI WAZA
返し技
Gegentechniken
KAI
Verband, Gruppierung, Schule
z.B. Aiki-kai
KAITEN
回転
Rotation, Drehbewegung [kreis?]
KAITEN NAGE
回転投げ
Rotations-Dreh-Wurf
KAMAE
構え
Grundstellung
KAMIZA
上座
Sitz der Götter
Ehrenplatz im Dojo
KAMIZA NI REI
~に礼
zur Kamiza verneigen
KATA
形 / 肩
vorgeschriebene Formen
Schulter
KATA DORI
肩取り
die rechte (linke) Hand greift die linke (rechte) Schulter
KATA DORI MEN UCHI
肩取り面打ち
wie Kata Dori zusätzlich schlägt die freie Hand zum Gesicht des Partners = 3. Angriffsform
KATAME WAZA
固め技
Haltetechniken am Boden
KATANA
japanisches Langschwert
KATATE
片手
eine Hand
KATATE DORI
片手取り
eine Hand greift ein Handgelenk des Partners
KATATE GEDAN GAESHI
片手下段返し
Schlag aus dem unteren Bereich mit einer Hand (bei Stocktechniken)
KATATE RYŌTE DORI
片手両手取り
beide Hände fassen ein Handgelenk = 9. Angriffsform
KEIKO
稽古
Übung, Wiederholung, Training
KEIKO GI
Übungsanzug
siehe auch DOGI
KEN
Schwert
KENDŌ
剣道
japanische Fechtkunst
Weg des Schwertes
KENJUTSU
剣術
Schwerttechniken
KESA
けさ(袈裟)
buddhistische Stola, wird quer über der Brust getragen
KESA GIRI
けさ切り
Schneiden über die Brust, in der Diagonalen
KI
geistige Kraft, mentale Stärke, Lebensenergie
KIAI
気合
Schrei, Atem oder Impuls
KI AWASE
気合わせ
erste Aufnahme eines Angriffs
Kontakt aufnehmen, sodass Ki miteinander verbunden wird
KIHON WAZA
基本技
Grundtechniken [welche?]
KI MUSUBI
気結び
Verbindung des Ki zwischen zwei Partnern
KI MUSUBI NO TACHI
KI NO NAGARE
気の流れ
Ki im Fluss
KIRI
切り(斬り)
der Schnitt
vom Verb KIRU: schneiden
KIZA
跪坐
Kniesitz, auf den Fersen / Unterschenkeln mit aufgestellten Zehen.
vgl. auch SEIZA
KOHŌ BARAI
後方払い
nach hinten fegen im Halbkreis
KOKORO
Mentalität, Herz, Geist
KOKYŪ
呼吸
Atmung, Atemkraft
KOKYŪDŌSA
呼吸動作
Atemkraftübung im Seiza
KOKYŪ HŌ
:呼吸法
Übungen zur Entwicklung der Atemkraft
KOKYŪNAGE
呼吸投げ
Atemkraftwurf
KOSHI
Hüfte
KOSHI NAGE
腰投げ
Hüftwurf
KOTE
小手
Handgelenk/Handrücken
KOTE GAESHI
小手返し
Handgelenks-Dreh-Kipp-Wurf
KUBI
Hals
KUMI JŌ
組み杖
Stocktechnik zu zweit
KUMI DACHI
組み立ち
Schwerttechnik zu zweit
KUZUSHI
崩し
Prinzip, die Stabilität, das Gleichgewicht des Partners stören
KYŪ
Schülergrad
KYŪDŌ
弓道
Weg des Bogenschießens
MA
Abstand, Distanz
MA AI
間合い
korrekter Abstand
MAE
vorne
MAE GERI
前蹴り
Fußtritt nach vorne
MAE UKEMI
前受身
vorwärts rollen/fallen
MAWASHI GERI
回し蹴り
kreisförmiger Fußtritt
MEN
Gesicht, Maske
MEN UCHI
面打ち
Schlag/Stoß zum Gesicht
MIGI
rechts
MISOGI
shintoistisches Reinigungsritual
MON
Familienwappen
MOROTE DORI
諸手取り
siehe KATATE RYOTE DORI
MUNE, MUNA
Brust / Rever
MUNA DORI
胸取り
eine Hand greift das Revers = 4. Angriffsform
Position: Gyaku Hanmi
MUSUBI
結び
verbinden, verknoten, vereinigen
NAGARE
流れ
fließend, fließen
NAGARE GAESHI
NAGE
投げ
derjenige, der die Technik ausführt [auch der wurf?]
auch TORI oder SHITE
NAGE WAZA
投げ技
Wurftechnik
NIKYŌ
二教
2. Lehre
2. Haltetechnik
OBI
Gürtel
OKURI ASHI
送り足
Schiebeschritt
siehe auch TSUGI ASHI
OMOTE
Vorderseite, Oberfläche, Äußeres
OMOTE WAZA
表技
Techniken, welche entlang der Vorderseite des Partners ausgeführt werden
ONEGAI SHIMASU
お願いします
Satz, den man spricht, wenn man jemanden begrüßt
wortwörtlich: bitte
OSAE WAZA
押さえ技
Haltetechnik, Kontrolltechnik z.B.: IKKYO
vgl. KATAME WAZA
Ō SENSEI
大先生
wortwörtlich: Großer Meister
respektvoller Titel von Meister Morihei Ueshiba
OTAGAI NI REI
お互いに礼
voreinander Verneigen
OTOSHI
RANDORI
乱取り
die Unordnung / das Chaos fassen
freies Üben gegen mehrere Angreifer, Abwehr eines Einzelnen gegen viele
REI
Gruß, Verneigung
REISHIKI
礼式
Etikette, Verhaltensregeln im Dojo
RENZOKU WAZA
連続技
fließende Verkettung verschiedener Techniken
RITSU REI
立礼
Verbeugung im Stehen
RITSU ZEN
立禅
Stehen schlechthin
ZenÜbung im Stehen
RYŌ HIJI DORI
両肘取り
beide Hände fassen beide Ellenbogen = 11. Angriffsform
RYŌ KATA DORI
両肩取り
beide Hände fassen beide Schultern = 12. Angriffsform
RYŌTE DORI
両手取り
beide Hände fassen beide Handgelenke = 10. Angriffsform
RYŪ
Stil, Art, Schule
RYŪ NO KEIKO
流の稽古
fließendes Training
RYŪ heißt auch Drache
SANKYŌ
三教
3. Lehre, 3. Haltetechnik
SEIGAN NO KAMAE
正眼の構え
Stellung in der man das Schwert so hält, daß der Griff in Höhe des Nabels ruht und
die Spitze auf Augenhöhe des Gegners zielt
SEN NO SEN
先の先
im Augenblick des gegnerischen Angriffs
SEIZA
正座
Kniesitz, auf den Fersen / Unterschenkeln sitzend ohne aufgestellte Zehen
vgl. KIZA
SENSEI
先生
Lehrer oder jede Person, die man sehr respektiert
SENSEI NI REI
先生に礼
Verneigung vor dem Lehrer
SHIHAN
師範
Titel eines offiziellen Lehrbeauftragten
meist nur innerhalb der Schule verwendet, außerhalb Sensei
SHIHŌ
四方
vier Richtungen
SHIHŌ GIRI
四方切り
in vier Richtungen schneiden
SHI = 4
SHIHŌ NAGE
四方投げ
Vier-Richtungen-Wurf
SHIHŌ DSUKI Stockstoß in vier Richtungen
SHIKKŌ
膝行
auf den Knien gehen mit aufgestellten Zehen
SHIN
Geist, Herz
SHINSHIN
心身
Körper und Geist
SHINAI
竹刀
Übungsschwert im Kendo aus Bambus
SHISEI
姿勢
korrekte Körperhaltung
SHIZENTAI
自然体
natürliche Körperhaltung
SHODAN
初段
1. DAN
SHO: neu, erstmalig, Dan – Stufe
SHŌMEN
正面
vorne, Front, Vorderseite
SHŌMEN UCHI
正面打ち
gerader Schlag von oben zum Kopf = 5. Angriffsform
SHOSHIN
初心
Anfängergeist
SOTO
außen, Außenseite
SOTO DESHI
外弟子
Schüler, der nicht im Dojo lebt
SUBURI
素振り
elementare Schlagübungen (Schwertschwingen) ohne Partner
SUMIMASEN
すみません
Entschuldigung (z.B. wenn man jemanden anspricht)
SUMI OTOSHI
隅落し
Eckkippwurf
SUWARI WAZA
座り技
Techniken werden im Knien ausgeführt
TABI
足袋
japanische Socken
TACHI
立ち、太刀
stehend, Langschwert
TACHI DORI
太刀取り
Schwertabnahmetechniken
TACHI WAZA
立ち技
Techniken werden im Stehen ausgeführt
TAI
Körper
TAI JUTSU
体術
Körpertechniken (ohne Waffen)
TAI NO HENKŌ
体の変更
Partnerübung im Aikido, wobei der Körper um 180° gedreht wird
TAI SABAKI
体さばき
Körperbewegungen
oft Kombinationen von IRIMI-TENKAN
TAISŌ
体操
Gymnastik, Aufwärm-Training
TANINZU GAKE
多人数掛け
Techniken mit mehreren Angreifern
TANINZU GEIKO
多人数稽古
Üben mit mehreren Angreifern
TANTŌ
短刀
Messer
TANTŌ DORI
短刀取り
Messerabnahmetechniken
TATAMI
Matten
TE
Hand
TE GATANA
手刀
Schwerthand
TENCHI NAGE
天地投げ
Himmel-Erde Wurf
TENKAI ASHI
転回足
Drehung auf der Stelle um 180°, wobei die Füße stehen bleiben.
Unterschied zu KAITEN?
TENKAN
転換
Körperdrehung auf dem Vorderfuß
Ausweichbewegung
TENUGUI
手拭
kleines Schweißtuch für das Gesicht
im Kendo unter dem Helm
TOMA
遠間
weit
TOMA KATATE UCHI
片手打ち
Siehe Stocktechniken
TORI
取り
Technikausführender
TORIFUNE
鳥船
„Ruderübung“Atemübung um das KI zu fördern
TSUGI ASHI
次足
Ziehschritt, Bewegung, bei der die Füße ohne Beinwechsel gleiten,
siehe auch OKURI ASHI
TSUKI
突き
Stoß mit der Faust
UCHI
Schlag
Innenseite, innen, Haus
UCHI DACHI
打ち立ち
Angreifer mit Schwert
UCHI DESHI
内弟子
Schüler, der im Dojo lebt
UDE
Arm
UDE GARAMI
UDE KIME NAGE
腕きめ投げ
Arm-Hebel-Wurf
UKE
受け
der Empfänger einer Technik
die Person, die geworfen wird
UKEMI
受身
fallen, mit dem Körper empfangen
mi = Körper, ukeru = bewahren / retten
UNDŌ
運動
Bewegung, Übung
URA
Rückseite, hinten
URA WAZA
裏技
Techniken, die entlang des Rückens des Partners ausgeführt werden
USHIRO
後ろ
hinten, rückwärts
USHIRO KATATE ERI DORI
後ろ片手衿取り
von hinten den Kragen fassen = 8. Angriffsform
USHIRO KUBI SHIME
後ろ首絞め
von Hinten würgen
USHIRO KATATE KUBI SHIME
後ろ片手首絞め
von hinten mit einer Hand würgen und mit der anderen Hand das Handgelenk greifen = 16. Angriffsform
KATATE (TEKUBI) DORI
片手取り
USHIRO RYŌ HIJI DORI
後ろ両肘取り
beide Hände fassen von hinten beide Ellenbogen = 14. Angriffsform
USHIRO RYŌ KATA DORI
後ろ両肩取り
beide Hände fassen von hinten beide Schultern = 15. Angriffsform
USHIRO RYŌTE DORI
後ろ両手取り
beide Hände fassen von hinten beide Handgelenke = 13. Angriffsform
USHIRO DSUKI
USHIRO UKEMI
後ろ受身
rückwärts fallen, rollen
WAKA SENSEI
若先生
designierter Doshunachfolger
WAKI
Seite, Achsel
Seitenkraft, Dreikraft
WAKI GAMAE
脇構え
seitliche Schwertstellungmit nach hinten und unten weisender Spitze
Griff in Hüfthöhe, um die Länge des Schwertes, z.B. bei abgebrochener Klinge, zu verbergen –
auch „Opferstellung“; gewöhnlich rechts (MIGI-WAKI-GAMAE)
WAKIZASHI
脇差
Kurzschwert
WAZA
Technik
YARI
Lanze
YOKO
seitlich, Seite
YOKOMEN
横面
Seite des Kopfes, Schläfengegend
YOKOMEN UCHI
横面打ち
Schlag seitlich von oben  zur Schläfe/Hals = 6. Angriffsform
YOKO UKEMI
横受身
seitliches Rollen, Fallen
YONKYŌ
四教
4. Lehre, 4. Haltetechnik
YŪDANSHA
有段者
Danträger
ZAIDANHŌJIN AIKIKAI
財団法人 合気会
„rechtsfähige Stiftung Aiki-Gesellschaft“
offizieller, vollständiger Name des Aikikai
ZANSHIN
残心
bleibender Geist
Aufmerksamkeit am Anfang / Ende einer Technik beibehalten
ZAREI
座礼
Verbeugung im Knien
vgl. RITSU REI
ZAZEN
座禅
Sitzen
Sitzmeditation
ZŌRI
草履
japanische Sandalen